Tansania

?Wie die Römer in die von ihnen eroberten Länder Weinreben gebracht haben, so haben die Engländer nach Indien, Ceylon und Afrika den Teestrauch gebracht. ? (Hugh Johnson) Hier in Afrika, in Tansania, werden großartige schwarze Tees angebaut. Ungewöhnlicher Weise waren es Deutsche, die Anfang des 20. Jahrhunderts eine Forschungsstation zum Tee-Anbau errichteten, aber erst unter britischer Führung wurde der Tee 1926 marktfähig. In Tansania befinden sich die meisten Teeplantagen im Nordosten in den Bergen von Usambara. Hier erzeugen ca. dreißigtausend Bauernfamilien mit ihren Kleinbetrieben zwei Drittel der Landesproduktion. Bemerkenswert ist, dass viel Wert darauf gelegt wird, den Regenwald, der die Plantagen umgibt, zu erhalten. Diese Regenwalderhaltung schützt die Teepflanzungen sehr erfolgreich vor Erosion und Krankheiten.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1