Grüner Tee

Kaum ein Getränk ist so intensiv untersucht worden, wie der grüne Tee, über seine Wirkung gibt es über hundert wissenschaftliche Studien. Diese mannigfaltigen Studien untersuchten Effekte in Zusammenhang mit Adipositas, Entzündungen, Zucker- und Herzerkrankungen, Alzheimer, Krebs und Parkinson.

Doch der Tee hatte nicht immer und überall so ein positives Image. Zur Zeit der ersten Teeimporte nach Schweden kam dem König zu Ohren, dass der Tee ein gefährliches Gift sei. Das wollte der experimentierfreudige König doch einmal ausprobieren und so verurteilte er einen Räuber zum Tode durch Tee! Täglich verabreichte man nun dem Halunken eine "tötliche" Dosis von siebzig Tassen Tee. Doch dem Ganoven ging es zusehends besser, er wurde 82 Jahre alt und in den letzten zwölf Jahren konnten Ihn die ehemals behandelnden Ärzte nicht mehr beobachten, denn sie waren allesamt vor ihm verstorben.

Egal, wie Sie nun zu den Studien der Mediziner stehen, wir wünschen Ihnen einen ähnlich glücklichen Erfolg, wie unserem alten schwedischen Tunichtgut. Es muss ja nicht gleich mit siebzig Tassen Tee täglich sein. 

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 21 von 21