Rooibusch-Tee

Rooibuschtee ist im eigentlichen Sinne gar kein "echter Tee", sondern es handelt sich bei dieser Kategorie um ein sogenanntes  "teeähnliches Erzeugniss", weil die Zutaten des Rooibuschtees nicht von der Teepflanze stammen sondern von Aspalathus linearis, dem Rooibusch Strauch (auch Rooibos, oder eingedeutscht Rotbusch genannt).

Dieser in etwa 1,5 Meter hohe Rooibusch-Strauch, mit seinen nadelähnlichen Blättern, stammt ursprünglich von den Bergregionen des Westkaps (Südafrika). Schon 1770 berichteten Forschungsreisende, dass die Naturvölker aus den nadelähnlichen Blättern des Rooibusch Strauchs einen aromatischen, schmackhaften Tee zubereiteten.

Dieser, seit Jahrhunderten mit der Sichel geerntete, zerkleinerte, fermentierte und anschließend getrocknete Tee, kann auch ohne die Fermentierung produziert werden, wodurch der grüne Rooibusch Tee entsteht. Neben diesen beiden Rooibusch Tees gibt es noch einen äußerst kostbaren Verwandten, den Honeybusch-Tee, dieser von einer anderen Pflanzengattung stammende Tee, lässt sich nicht kultivieren und wird deshalb von wild wachsenden Büschen geerntet, weshalb nur eine geringe Menge des Honeybusch-Tee hergestellt wird. Sowohl der Rooibusch-, als auch der Honeybusch-Tee stammen aus Südafrika.

Inzwischen hat sich der Rooibuschtee als Nationalgetränk Südafrikas etabliert. Die Südafrikaner schätzen diesen Tee, weil er koffeinfrei und arm an Gerbstoffen ist, wodurch Nebenwirkungen, wie bitterer Geschmack und Schlaflosigkeit, entfallen. Unser Angebot an Rooibuschtee erstreckt sich von reinem Rooibusch Original Tee, über mit Kräutern und Früchten verfeinerten Rooibuschtee, wie dem Cape Town Tee, bis hin zu grünem Rooibuschtee, der in unserem Rote Früchte Tee enthalten ist.  Zusätzlich bieten wir Ihnen auch den süßen, wohltuenden Honeybusch-Tee als Bestandteil unseres Sweet Mama Tees an.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 14 von 14